Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis 2023

Auch in diesem Jahr wählte das Kuratorium aus einer Vielzahl von Bewerbungen drei Finalisten aus, die sich in einem Pitch persönlich vorstellten. Auf Platz 1 setzte sich die Hinterland durch, vertreten durch die Gründerin und Geschäftsführerin Johanna Zorn. Als zweit- und drittplatzierte folgten die Futurised GmbH und doctorderma.


Die Preisträger wurden am 22. November 2023 im feierlichen Rahmen in den Räumlichkeiten des Hotels Grand Elysée durch den den Kuratoriumsvorsitzenden Wilhelm Alms und Wirtschaftssenatorin Dr. Melanie Leonhard, die als Festrednerin geladen war, gekührt. Die freudige Siegerin erhielt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 €. Die weiteren Plätze wurden mit 3.000 € und 2.000 € gewürdigt.


Die drei Finalisten waren:

Hinterland GmbH

Die Hinterland GmbH vertreibt nachhaltige Produkte direkt vom Erzeuger aus dem spanischen Hinterland.

Futurised GmbH

Futurised entwickelt KI-Lösungen zur Prozessoptimierung und möchte Arbeitsabläufe komplett neu gestalten.

Doctorderma

Doctorderma ist ein Online-Hautarzt und bietet die Möglichkeit, auf schnellem Wege einen ärztlich bestätigten Befund zu erhalten.

Der AGA Unternehmensverband und das INW - Bildungswerk Nord waren die institutionellen Partner des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises 2022.